Liebe Frau Kollegin, lieber Herr Kollege,

für die zielführende und nachhaltige Gesundung Ihrer Patienten ist es sehr entscheidend, dass wir diese in Ihrem Sinne behandeln. Deshalb legen wir großen Wert auf eine enge Kooperation mit Ihnen.

Wichtig ist es für uns, dass die Behandlung in einer sehr persönlichen Atmosphäre und ästhetisch geprägten Umgebung unter dem Leitsatz „Gesundheit erfahren“ erfolgt.

Wir orientieren uns medizinisch und psychotherapeutisch auch am Standard, den der die AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.) vorgibt.

Der Ansatz einer kybernetisch beeinflussten Psychotherapie und Medizin stellt die Struktur unserer Arbeit dar. Die Behandlung wird dabei in enger Kooperation mit dem jeweiligen Patienten entwickelt. Wir nennen dies auch eine „personalisierte Medizin“, wie sie der Nobelpreisträger Eric Kandel 1984 gefordert hat. In ihr wird jeder Patient unter Einbeziehung selbstregulativer Prozesse über die Krankheitsdiagnose hinaus behandelt. Darin eingeschlossen ist eine fortlaufende Anpassung klassischer Therapien an den Genesungsfortschritt und die Compliance des Patienten.

Dies ist im Privatinum mit 20 teilstationären und 30 ambulanten Therapieplätzen optimal umsetzbar. Besonders hilft uns dabei die ökologisch-kybernetische Arbeitsweise, wie sie Helm Stierlin und Michael Wirsching bereits 1982 aufzeigten. Sie ermöglicht steuernde Ansätze, durch die es gelingt, in die Regelkreise körperlicher, kognitiver und emotionaler Prozesse ordnend einzugreifen (Lautenbacher S, Gauggel S, 2003; António Damásio, 1995).

Die Psychotherapie in der Psychosomatischen Medizin erfolgt bei psychogenen, somatoformen, dissoziativen Störungen, posttraumatischen Belastungs- oder Anpassungsstörungen. Zum Beispiel können dies depressive Erschöpfungszustände, psychogene Schmerzstörungen, Tinnitus, Fibromyalgie oder Essstörungen sein.

Die Psychotherapie in der Psychiatrie erfolgt bei affektiven Belastungen wie Depressionen, bei Zwangs- und bei Angststörungen. Ebenso werden seelische Belastungen bei Persönlichkeitsstörungen und Störungen der Impulskontrolle behandelt. Ferner behandeln wir psychotherapiefähige Ichstörungen und komorbide Suchterkrankungen (z. B. bei Depressionen).

Die Psychotherapie in der Somatischen Medizin (somatopsychische Störungen) erfolgt im Rahmen seelischer Belastungsstörungen bei somatischen Erkrankungen, z. B. bei Dermatosen, onkologischen Erkrankungen, MS, Morbus Parkinson, Epilepsie, prämenstruellem Syndrom, Fatigue-Syndrom, Colon Irritabile oder sexuellen Funktionsstörungen.

Konsiliarbehandlungen erfolgen durch Sie und Fachärzte Ihrer Wahl, des Weiteren durch Kooperationsärzte der Inneren Medizin, Neurologie, Orthopädie, speziellen Schmerztherapie.

Die Einweisung in die Klinik erfolgt durch eine stationäre Krankenhausverordnung, aus der die akute Behandlungsbedürftigkeit hervorgeht. Diese wird dem Kostenträger mit unserem Befund zur Prüfung übermittelt.

Notaufnahmen sind möglich. Sie erfolgen nach Dringlichkeit und Schwere der Erkrankung. Die Notrufnummer ist 0171 430 5070 (Arzt) oder 07726 939 5942.

Vollstationäre Behandlungen oder – Kriseninterventionen können, sofern Sie dies wünschen, jederzeit erfolgen. Ein Shuttlebus steht uns dazu jederzeit zur Verfügung, der z. B. Patienten in eine Klinik ihrer Wahl bringt, z.B. das Sigma-Zentrum für Akutmedizin Bad Säckingen.

Vor- und nachstationäre Behandlung

  • Vorstationäre Untersuchungen und – Krisenbehandlungen sind möglich.
  • Des Weiteren ist eine nachstationäre Therapie möglich, bis ein externer Behandlungsplatz gewährleistet ist.
  • Wir bieten Patientinnen und Patienten auch die Möglichkeit einer ein- bis viertägigen tagesklinischen Behandlung pro Woche zur Wiedereingliederung an

Sehr gerne stehen wir Ihnen für Auskünfte, die Sie dieser Website nicht entnehmen können, in einem persönlichen Gespräch oder telefonisch zur Verfügung.

Die Bereiche im Privatinum

  • Die Akut- und Tagesklinik für Psychotherapeutische Medizin
  • Das Institut mit Praxis für Neurologie,Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie
  • Das Therapeutikum für Bewegungs- und Entspannungstherapie, Physiotherapie, Gestaltungs- und Ergotherapie, Gruppentherapie, Millieutherapie, Musiktherapie, Edukative Therapie und Soziotherapie.

Institut für Psychotherapeutische Medizin mit Praxis für Neurologie und Psychiatrie

Leitung: Prof. Dr. Erich W. Burrer
Ständiger Vertreter: Facharzt Martin Gumpp

Das Institut steht für Sprechstunden, stationäre Voruntersuchungen, ambulante Notfälle, Diagnostik und passagere Nachbetreuung zur Verfügung. Spezialsprechstunden sind für Traumafolgestörungen, Essstörungen, Psychoonkologie und Fibromyalgie eingerichtet. Unser Konsiliardienst regelt Fragen der diagnostischen und therapeutischen Abklärung für Praxen oder Kliniken.

Die Klinik

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung​​​​​​​ zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Außerdem stimme ich der dort aufgeführten Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten durch die Klinik und die Praxis Prof. Burrer / Institut für Medizin und Psychotherapie zu. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.

*Pflichtfeld

Menü

Prof. Dr. Dr. Erich W. Burrer