Liebe Frau Kollegin, lieber Herr Kollege,

für die zielführende und nachhaltige Genesung Ihrer Patienten* innen ist es entscheidend, dass wir diese in Ihrem Sinne behandeln. Deshalb legen wir großen Wert auf die Kooperation mit Ihnen. Wichtig ist es für uns, daß die Behandlung in einer diskreten Atmosphäre und ästhetisch geprägten Umgebung erfolgt.

Wir orientieren uns medizinisch und psychotherapeutisch auch am Standard, den die AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.) vorgibt.

Abteilungen im Privatinum

  • Akut- & Tagesklinik für Psychosomatik & Psychiatrie
  • Abteilung Hammerbühl für Somatische Medizin und Gestaltungstherapie
  • Abteilung Kapfwald mit Einzel- und Komfortzimmern
  • Institut Privatinum für Paar- und Familientherapie
  • Penta-Institut für Resilienzentwicklung & Prävention
  • Penta-Institut mit Praxisklinik für Psychosoziale Medizin

Wir orientieren uns am Standard, den die Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlicher Medizinischer Fachgesellschaften vorgibt.

 

Die Behandlungsmöglichkeiten

  • Vorstationäre Diagnostik: Psychosomatik, Nervenheilkunde
  • Stationäre Therapie: Psychiatrie, Psychosomatik, -therapie
  • Praxisklinik: Psychosoziale Medizin & Resilienztherapie
  • Anutklinik, auch mit geschlossener Station: Sigma-Zentrum z.B.
  • Konsiliar- & Liaisondienst für Psychosomatik & Neurologie
  • Ein- bis viertägige tagesklinische Behandlung pro Woche zur Wiedereingliederung der PatientInnen
  • Nachstationäre Therapie als Übergang in eine ambulante Behandlung der niedergelassenen Kolleg*innen
  • Spezialsprechstunden für Traumafolgestörungen, Internetsucht, neurosomatische Schmerzstörungen, Persönlichkeitsstörungen,
  • Anschlussheilbehandlung: Diese kann z.B. in der Klinik Limberger erfolgen, in der wir neurologisch tätig sind.

Geprägt ist die Klinik durch eine ökologisch-kybernetische Sichtweise, wie sie Helm Stierlin und Michael Wirsching 1982 aufzeigten. Sie ermöglicht steuernde Ansätze, durch die es gelingt, in die Regelkreise körperlich-emotionaler und -geistiger Prozesse ordnend einzugreifen und selbstregulative Prozesse zu aktivieren. (Lautenbacher S, Gauggel S, 2003; António Damásio, 1995).

Leitgedanken unserer Therapie 

  • »Akutmedizin und Resilienz zu vereinen«
  • »Gesundes fördern, statt Krankes hervorzuheben«
  • »Selbstverantwortung statt Fremdverantwortung«
  • »Aus Fehlern zu lernen, anstatt sie zu vermeiden«
  • »Dialog statt Monolog«

Die Behandlung wird in enger Kooperation mit Ihren Patient*innen entwickelt. Es handelt sich um eine personalisierte bzw. individualisierte Medizin, wie sie der Nobelpreisträger E. Kandel bereits 1984 gefordert hat. In ihr werden Patient*innen unter Einbeziehung selbstregulativer Prozesse behandelt.

Darin eingeschlossen ist die fortlaufende Anpassung unserer Therapie an die Compliance und den Genesungsfortschritt der Patient*innen. Das Konzept ist mit 30 Therapieplätzen (Akutklinik und Praxisklinik) sehr gut umsetzbar.

Die Indikationen

  • persistierende Krise oder/und
  • akuter Verlauf einer Erkrankung,
  • therapieresistentes Krankheitsbild,
  • chronisches Krankheitsbild,
  • komplexes Krankheitsbild,
  • multimodale Behandlung,
  • multiprofessionelle Behandlung,
  • hochfrequente Betreuung,
  • psychische Dekompensation bei somatischer Erkrankung.

Die Einweisung

erfolgt durch eine Krankenhausverordnung, aus der auch die akute Behandlungsbedürftigkeit hervorgeht. Diese wird mit unserem Befund dem Kostenträger nach Aufnahme zur Prüfung übermittelt.

Notaufnahmen

sind möglich. Sie erfolgen nach Dringlichkeit und Schwere der Erkrankung. Die Notrufnummer ist 0171 430 5070 (Arzt) oder 07726 939 5942.

Liaison- oder Konsiliarbehandlungen

erfolgen durch Fachärzte*innen Ihrer Wahl z.B. und durch Liaisonärzte der Inneren -, Allgemeinmedizin, Orthopädie oder speziellen Schmerztherapie.

Sehr gerne stehen wir Ihnen für Auskünfte im persönlichen Gespräch oder telefonisch zur Verfügung.

Mit besten Grüssen

gez.

Fachärzte Dres. Burrer, Focks, Gumpp & Koll.
Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie, Neurologie

Die Klinik

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren:

    Ja, ich habe die Datenschutzerklärung​​​​​​​ zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Außerdem stimme ich der dort aufgeführten Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten durch die Klinik und die Praxis Prof. Burrer / Institut für Medizin und Psychotherapie zu. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.

    *Pflichtfeld

    Menü

    Prof. Dr. Dr. Erich W. Burrer